Wanderungen

Baden mit und ohne ...

Baden mit oder ohne? Im Winter keine Frage!

Zu Fuß in und um Oldenburg unterwegs sein!

Neben einer „klassischen“ Stadtführung durch die Innen- bzw. Altstadt Oldenburgs (die sie natürlich auch bei der Touristen-Info der Stadt als Stadtspaziergang oder Themenführung buchen können) biete ich ihnen Stadt- bzw. Umlandwanderungen an, für die sie aber aufgrund der Streckenlänge gut zu Fuß sein sollten!

Auch unsere „Berge“, wie den UTKIEK oder die STEILE WAND können sie gemeinsam mit mir bezwingen! Und wenn ihnen das noch nicht reicht – wie wäre es mit dem VORAALBERG oder dem LITTEL HILL?

Zeigt ihr Höhenmesser auf den Gipfeln allerdings mehr als 30 Meter üNN an, sollten sie die Einstellungen Ihres Geräts lieber nochmals überprüfen!

Digital StillCamera

Herbststimmung an der Hunte im Barneführer Holz

Beispiele für mögliche Wanderungen:
Wanderung 1 (ca. 14 km / Huntlosen)
Wir fahren mit dem Bus oder der Bahn nach Sandkrug, wandern durch das Barneführer Holz an der Hunte entlang nach Huntlosen. Von dort mit der Bahn zurück nach Oldenburg.
Wanderung 2 (ca. 20 km / Sandhatten)
Wir fahren mit dem Bus oder der Bahn nach Sandkrug, wandern durch die Osenberge nach Sandhatten und wieder zurück nach Sandkrug. Von dort mit der Bahn zurück nach Oldenburg. (Rundwanderung)
Wanderung 3 (ca. 20 km / Oldenburg, Nordosten)
Wir fahren mit dem Bus nach Wahnbek, wandern an den Bornhorster Seen entlang über die Huntebrücke (tolle Aussicht!) und durch den Stadtwald zurück nach Oldenburg.

Fleischfressende Pflanzen wie Sonnentau wachsen im Everstener Moor

Fleischfressende Pflanzen wie der Sonnentau wachsen im Everstener Moor

Wanderung 4 (ca. 13 bzw. 29 km / Zwischenahner Meer)
Wir wandern rund um das Zwischenahner Meer (ca.13 km). Auch Teilstrecken mit der Bahn möglich. Zughalte: Hbf. Oldenburg, Haltepunkt Wechloy, Bhf. Bad Zwischenahn – daher Streckenkürzung machbar!
Wanderung 5 (ca. 25 km / Moor und Hunte)
Wir fahren mit dem Bus an den westlichen Stadtrand , wandern durch verschiedene Hochmoore und entlang der Hunte zurück in die Innenstadt.
Wanderung 6 (ca. 12 km / Everstener Moor)
Start und Ziel dieser kurzen Wanderung ist eine Bushaltestelle am westlichen Stadtrand; von dort wandern wir ca. 3 Stunden (reine Gehzeit) durch das Naturschutzgebiet im Everstener Hochmoor.

Provisorischer Bohlenweg im Hochmoor

Provisorischer Bohlenweg im Hochmoor

Wanderung 7 (ca. 16 km / nach Sandkrug)
Diese waldreiche Wanderung führt uns über Oldenburgs höchsten Berg (Utkiek, 27 m) nach Sandkrug. Von dort können wir mit Bus / Bahn zurück.

Wanderung 8 (ca. 9 km / Rundwanderung Etzhorn)
Im Norden Oldenburgs wandern wir bei den Bornhorster Seen, passieren die Alte Brennerei Hilbers (über 20 verschiedene Künstler-Ateliers und Werkstätten) und wandern auf der stillgelegten Trasse der Braker Bahn zurück zum Ausgangspunkt.

Wanderung 9 (ca. 13 km / Rundwanderung in den Landkreisen Oldenburg und Wesermarsch )
Die Wanderung durch das NSG Holler- u. Wittemoor führt durch wiedervernässte Moorbereiche, ehemalige Handtorfstiche und Moorbirkenwälder und ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis! Ein Stück orginalgetreu nachgebauter Bohlenweg, ein toller Aussichtsturm sowie Picknickplätze runden die Wanderung ab.

Entdecken Sie unterwegs Tierisches und Kurioses:

Ein Baum, der sich selbst „an die Hand“ nimmt!

dsc02144 dsc02192

Digital StillCamera

Keine Fotomontage! Das gibt’s nur in der Natur!

 

              Das gibt’s leider bei uns im Nordwesten nicht: Wandern an der Algarve am Atlantik (Okt. 2017)